Saison 12/13
 
"22.6.13
LJS - Wöstmann 5-4 (2-3)

Wir gingen mit dem Ziel ins Spiel die letzen 3 Punkte der Saison in der eigenen Arena zu behalten um so noch den 10ten Tabellenplatz zu erreichen...
Der Anfangsphase war allerdings nicht gerade vielversprechend. Viele Ballverluste, zu spät oder garnicht in den Zweikämpfen. Nach einem Heber in den Strafraum kam unser Torwart etwas zu unentschlossen aus seinem Kasten und so auch zu spät zum Ball. Der Stürmer köpfte den Ball am Torwart vorbei zum 0-1 ins Tor. Wöstmann war Spielbestimmender als wir uns so gelang ihnen nach einem verdeckten Flachschuß das 0-2. Kurz darauf setzte der Gast einen Konter. HLanger Ball in den 16er, heber über den Torwart zu einem Stürmer der auf der Linie wartet um das Ding weg zu machen. Ok, 0-3, aber doch wohl klares Abseits. Jetzt war der Drops eigentlich gelutscht. Aber jetzt kamen wir besser ins Spiel. Nach einem Angriff über die rechte Seite und einer Flanke von Dani stand Andree am zweiten Pfosten und machte das 1-3. Kurz vor der HZ dann etwas Getümmel im Strafraum, Schuss Andree, abgefälscht drin, 2-3. Jetzt war klar das das Spiel noch lange nicht verloren war.
Nach dem Seitenwechsel und 3 Personellen Wechseln ging es voll Elan weiter. Dennis der sich den Ball an der rechten Außenlinie holt, quer durch die Gegnerische Hälfte kurvt, niemanden findet zum Anspielen und dann einfach mal aus gut 25 Metern abzieht und......Voll ins Dreieck.....Sonntagsschuss und 3-3. Nur dann wurde wieder etwas geschlafen. 4 Spieler der LJS schafften es dann nicht dem Stürmer den Ball im 16er abzunehmen der sich mit einem Schuss zum 3-4 bedankte. Aber es wurde weiter voll Attacke nach vorne gespielt. Flanke auf Dennis, Seitfallzieher, knapp am linken Pfosten vorbei. Dann wollte Sepp auch mal zeigen das er schießen kann und zog auch aus etwa 25 Metern ab, Lattenkreuz, Volleynachschuss Dennis, Pfosten, Nachschuss Schmie.....Über den Wolken usw. Es ging zu wie auf dem Schießstand, Schuß von Dennis, der Abpraller landet bei Andree der vor leeren Tor nur den Fuß hinhalten muss aber es mit Urgewalt versucht.....aber sein Ball versuchte den von Schmie zu übertreffen und landete auch weit weit über dem Tor. Dann ein Freistoß aus Halbrechter Position. Dennis zieht ab, der Torwart lenkt den Ball an den Pfosten und den dann auf der Linie rollenden Ball staubte Andree zum 4-4 ab. Weiter Vollgas nach vorne. Andree ist durch im Laufduell mit dem Libero des Gegners. Er wird gehalten, fällt und der Schiri zeigt die rote Karte wegen Notbremse. Noch 8 Minuten auf der Uhr. Andree wieder frei durch auf den Torwart zulaufend, links an ihm vorbei.....aber auch am Tor, als Abschlag. Dann wurde es Metten zu blöd. Er schaltete sich mit den Angriff ein. Zweikampf an der Torauslinie den Metty gewinnt, er kurvt nach innen und holt aus. Alle dachte das der Ball etwa bei Netto landen würde aber....dieser schlug rechts im langen Eck ein 5-4. Leider kam es dann noch zu einem Frustfoul von Sepp (der auch einiges einstecken musste) im Mittelfeld was dann auch eine Rote Karte mit sich brachte. Am Ende aber ein verdienter Sieg......
(c) Keeper

15.6.13
LjS-Pana 1:1(0:0)

Nachdem uns zu Anfang ein kurzer Regenschauer mit Windböen an das Deja-vu gegen Red Devils erinnerte (zum Glück ohne die Kälte), kam doch die Sonne raus und es stand einem gepflegten Fußballspiel nicht mehr im Wege.
Dank Waldemar der sich doch noch Zeit genommen hatte standen wir mit 11 Mann am Platz (Daniel K. verspätete sich etwas).
Von Anfang an versuchten wir das Spiel zu machen, leider führte das nur bis zum 16er des Gegners. Es waren in der 1. Halbzeit keine nennenswerten Torchancen von beiden Seiten zu sehen. Der Ball lief teilweise gepflegt durchs Mittelfeld aber erreichte leider nie einen Abnehmer der den Ball gefährlich aufs Tor brachte. Bei Pana sah es genau so aus. Beide Abwehrreihen verteidigten gut. So stand es dann zur Halbzeit 0:0.
Am Anfang der 2.Halbzeit übernahm Pana das Spiel und versuchte hier und da mal gefährlich vor unser Tor zu kommen. Nach 50 Minuten Spielzeit ging dann Dirk vom Platz und Daniel K. kam für ihn rein. Dann 5 Minuten später fiel das erste Tor. Ein Ball aus dem Mittelfeld nahm der Stürmer von Pana an und zog damit in die Mitte, unser Abwehspieler stand zu weit weg. Marc konnte den ersten Schuss noch gut parieren aber der Nachschuss landete dann leider doch im Tor. Wir versuchten uns nicht aus der Ruhe bringen zu lassen und weiter unser Spiel zu machen. Die Partie wurde ab jetzt etwas rüder und es gab einige Fouls. Der Schiri hatte einiges zu pfeifen (gerecht oder ungerecht lassen wir mal dahin gestellt).
In der geschätzten 62 Minute erzielten wir dann durch Mathias das 1:1. Der Ball lief über die linke Seite und wurde vor dem 16er des Gegners auf die rechte Seite gespielt wo Mathias den Ball mit einer Bogenlampe aus 18 Meter ins lange Eck schoss. Danach lief nicht mehr so viel. Es wurden noch innerhalb der LJS ein paar Meinungen ausgetauscht und der Schiri hatte mit den Pana Spielern seine Diskussionen. Das Spiel plätscherte nun bis zum Schluss dahin. Mit ein wenig mehr Zug zum Tor hätten wir vielleicht 3 Punkte einfahren können aber im Grunde genommen war das 1:1 doch akzeptabel.
Als Abschluss der Saison haben wir das Grillen nun eine Woche vorgezogen. Bei ein paar Würstchen mit Salat und ein das ein oder andere Bierchen haben wir dann diese Saison „vorzeitig“ abgehakt.
Dank an Dirk und Sepp für das Mitbringen der nötigen Utensilien.
© David

1.6.13
RCU-LjS 10:2

Kleiner Platz, trockenes Wetter um die 15 Grad, 13 Spieler, Gegner RC Uffeln. Ja der gefürchtete RCU, der in der Liga bisher Angst und Schrecken verbreitete und sich ein jeder Gegner fragte, warum sind die nicht schon laaaange Meister der Stadtliga?? Auf gings, Anstoß, ausgeglichenes Spiel!!!Und das bei dem Endergebnis!!Nunja nach 10 min dann das 0:1 und das 0:2 schnell hintereinander weg, erste Tor völlige Konfusion im Starfraum, 0:2 Torwartfehler, 1:2 Andree aus kurzer Distanz nach Flanke von Sepp. LJ nun am Drücker und mit Gelegenheiten, RCU mit Kullerball Richtung Tor..Problem er war flach!!So also an diesem Tage unhaltbar für unseren Keeper und der Ball trudelte mit gefühlten 5 Kmh über die Linie. Bitter! Doch LJ kämpfte..Pass Sepp auf Waldemar, Hüftwackler, eiskalt 2:3!! Nun Powerplay LJS. Wieder Waldemar frei vorm Keeper, Tor, doch angeblich Foulspiel vorher. Anschließend Andree mit 100 % allein vorm Keeper, Schiri Fehlentscheidung bei nächster Großchance..Naja zwischendurch halbherziger Schuss von RCU, flach!! 2-4 Pause. 2 Halbzeit schnell berichtet. 5-2 für den RCU, toller Seitfallzieher, dann ging es in der LJS Abwehr zu wie im Laufhaus bei kostenlosem Vergnügen, Jeder RCU-Spieler wollte, durfte und versenkte! Die LJS Angestellte war einfach unersättlich. Am Ende dann 10:2, wenigstens das Bier schmeckte und der Gegner war voll zufrieden! Danke an alle die am Samstag dabei waren:
Jörg-Marc(Neuer?) - Maik (Lumpi), Nüse, Ralf, Schmie, Kevin, Sebastian H., Sebbo K., -Andree, Waldemar
(c)Sepp

18.5.13
LJS - Obermetten 2:6 (0:4)

Kein gutes Spiel von uns. Von Beginn an zu viele Fehler, der Gegner konnte kombinieren und fand auch mehrfach einen freien Mann in der Nähe unseres Tores, der den Ball problemlos einnetzen konnte. So stand es recht bald 2:0 und auch 3:0. Sich dann gegenseitig anzugiften ist allerdings keine Lösung und zieht uns in so einer Situation noch weiter runter. Offensivaktionen gab es leider nicht gerade zuhauf, wir waren zwar bemüht, aber die Möglichkeit auf einen verdienten Anschlusstreffer wurde vertan. Zur Pause (0:4) war somit eigentlich fast alles klar.
Nach dem Seitenwechsel fanden wir ein bisschen besser ins Spiel, die Tore von Waldemar zum 1:4 und Daniel N. zum 2:5 (sehenswerter Spielzug und Abschluss!) ließen nochmal Hoffnung aufkeimen. Und wir hatten auch Mitte der 2. HZ eine starke Phase, in der wir mehrfach viel versprechende Angriffe vor allem über rechts und die Mitte vortragen konnten, die aber leider nicht zum nötigen Abschluss führten. Eine direkt verwandelte Ecke besiegelte dann das Endergebnis von 2:6.
(c)Andree


11.5.13
Westerbeck - LJS 1-5 (0-3)

Stark Ersatzgeschwächt ging es heute nach Westbeck. Aber alle zeigt das sie sich heute nicht kampflos geschlagen geben wollten. Kämpferisch und spielerisch war ein sehr gutes Spiel von uns. Wir übernahmen auch gleich das Spiel und hatten ein Übergewicht. Nach einem Freistoss von Sebastian von halblinks stand Sepp dann am 5er vollkommen frei und hob den Ball den den Winkel zum 0-1. Hinten ließen wir nicht viel zu. Sepp der heute ein sehr starkes Spiel machte räumte hinten alles weg und hatte auch noch Zeit sich vorne mit einzuschalten. Nach einer flachen hereingabe von Links, stand Cünyet frei vorm Tor und schob denn Ball in die lange Ecke zum 0-2. Beim nächsten Angriff holte er noch nach einem Zweikampf einen Foulelfmeter heraus. Sepp guckte sich den Torwart aus und verwandelte eiskalt zum 0-3 (Doppelpack). So ging es nach einem schönen Regenschauer auch in die HZ.
Nach dem Wechsel gleiches Bild. Wir spieltn nach vorne und hatten dabei auch die eine oder andere Chance. Nach einem verdeckten Fernschuss war Dennis dann auch geschlagen. Dennis (der heute stark angeschlagen und Notgedrungen einsprang) der heute Julian ersetzte der uns heute zum 4x in dieser Saison versetzt hat.
Aber wir zeigten keine Wirkung und drängten weiter nach vorne. Cünyet war es dann der mit einem Fernschuss das 1-4 machte. Nun war Westerbeck auch geschlagen, die jetzt mit sich selber haderten weil heute einfach nix ging. Nach einem wilden durcheinander im 16er war es Andree der dann den Ball zum 1-5 aus kurzer Distanz ins Tor schoß. Eine sehr starke Leistung des Teams....!!!
(c) Keeper

9.5.13
Seppl's Turnierbericht vom Kleinfeldkick des FC Bomberg
Schafberg knapp am Meter Pokal vorbei- und das mit am Ende 4 Männern und einem Cola trinkenden Männchen

Es war mal wieder Personalnot angesagt, doch wie schon so häufig machte die LJS aus der Not eine Tugend. Sebastian H. brachte noch einen Bekannten mit, der einen überzeugenden Einsatz ablieferte. Die Chronologie. Mit 2 Auswechselspieler im ersten Spiel Pana mit 1-0 besiegt. Ein Schuss, ein Tor...der LJS. Nächste Spiel wurde im Vorbeigehen an der Theke gewonnen, Uffeln zeigte Höllenangst vor der LJS Truppe und erschien gar nicht. Anschließendes Spiel gegen Wöstmann. Die lange Pause (vom Spiel, aber nicht vom Bier) zeigte erste Wirkung. Trotz zahlreicher Chancen gegen Wöstmann und einem verschossenem Elfer von Sepp dem Depp reichte es dennoch zu einem 0:0. 7 Punkte aus 3 Spielen..Gute Leistung, dann folgten leider 2 Pleiten gegen die spielerisch bessere Alte Post und die nüchternere Mannschaft der Red Devils- jeweils mit 0-2 hatte man das Nachsehen. Man muss jedoch dazu sagen, dass der LJS ab dem Devils Spiel keine Auswechselspieler mehr hatte. Aber diese Mannschaft zeigte echte Courage. Es ging eher humpelnd und schwankend als hüpfend und siegessicher gegen den späteren Tuniersieger Hölter. Eine Abwehrschlacht sondersgleichen, Sepp und Marcel räumten alles weg, Kevin und Sebastian konterten und den Rest erledigte der Keeper. So stand sensationell nach 12min der 1-0 Sieg des LJS fest. Es sollte die einzige Niederlage für Hölter bleiben. So stand man völlig überraschend im Spiel um Platz 5 u 6, doch leider ging das nach 9m schiessen verloren. Wobei insbesondere Marcel seine einzig artige Klasse demonstrierte."Hey Keeper ich schiesse halb hoch rechts von mir aus gesehen." "Ok danke Marcel mach das".Und so war das Spiel entschieden Tolles Tunier, geile Moral, dass hat Spaß gemacht.


4.5.13
LjS-SF Recke 1:3(0:1)

...und nicht mal für SF reicht es mehr bei uns, wobei es in der ersten Hälfte chancenmäßig noch ganz gut aussah. Mit etwas Auge und Glück hätten Dennis und Andree sicher 2 Tore machen können, aber es sollte nicht sein.SF ging  eben selbst in Führung.  Der Versuch in der 2.Hälfte noch etwas zu ändern oder zu verbessern, ging dann  leider nicht auf. Zwar schaffte Metten noch den Ausgleich, wo er sich schön im 16er nach eine Freistossflanke durchsetzte.Danach war aber Finito mit Ballspielen,soweit vorhanden. SF zeigte wie es gehen könnte, machte noch 2, dann war nichts mehr zu holen an diesem gebrauchten Tag. Dirk und Carsten hatten gute Ansätze im Mittelfeld, aber die zwei alleine können es eben auch nicht richten.
Und zu guter letzt hatten wir nicht mal ne Kiste Bier, ganz schön traurig!
(c)Dani

27.4.13
APE-LjS 3:0(1:0)

Kurz zusammengefasst war es ein kampfbetontes Spiel von beiden Seiten, welches meist im Mittelfeld stattfand.
Das Ziel ist ja ein Tor, dafür ist es von Nöten, auch mal in die Richtung zu schießen. Anfang 2.Halbzeit hat es Dennis mal versucht, das wars aber dann auch schon. APE stand gut hinten drin und wir fanden kein Mittel dagegen. Die alte Klasse hatte Post an diesem Tag sicher auch nicht, aber für uns reicht es eben...
(c) Dani

20.4.13
Celtics-LjS 1:2

Bei herrlichem Wetter ging es mit 15 Leuten zum Spiel gegen Celtic. In der ersten HZ war kein großer Unterschied zwischen den Teams zu erkennen. Der Spielmacher der Heimmannschaft wurde von unseren Leuten sehr gut aus dem Spiel genommen so das nicht nennenswertes vor unser Tor kam. So musste dann eine Standartsituation den Weg zum Tor ebnen. Ein langer Ball an den 5er Kopfball vom kleinsten Spieler auf dem Platz, Tor. Warum am 5er auf den Freistoß gewartet wird weiß ich bis jetzt noch nicht. Bei uns lief der Ball ganz ansehnlich durch die eigenen Reihen ohne aber gefährlich zu werden. Ein Schuß von Nüsi aus der eigenen traf dann noch die Latte.
Nach dem wechsel erhöhten wir den Druck. Frühes anlaufen, das Mittelfeld zustellen, alles klappte bestens. Nach einem schönen Solo von Dennis über die rechte Seite und einem schönen Paß auf Günyet konnte dieser den Ball unten rechts einschieben. Im nächsten Angriff setzte Carsten zu einem Dribbling an und wurde im 16er von den Beinen geholt. Elfmeter, Sepp lief an und verwandelte Eiskalt zum 1-2. Wer jetzt dachte das Celtic den Druck erhöht, sah sich getäuscht. Wir hatten im Gegensatz noch die eine oder andere Chance um zu erhöhen. Einer der besten Halbzeiten der letzten Jahre. Der Ball lief durchs komplette Mittelfeld, dachte schon manchmal ich hätte das falsche Trikot an... . Am Ende ein verdienter 1-2 Auswärtsieg.
(c) Keeper

13.4.13
LjS-Seeste 0:4

6.4.13
Hölter - LJS 7-2 (2-2)

Mit wenig Leuten aber gerade noch genug ging es bei Hölter zum "Freundschaftsspiel".
Angemeldete kommen nicht und einer ist kurzfristig noch eingesprungen!!
Es ging eigentlich ganz gut los. Beide Teams auf Augenhöhe ohne das eine ein Übergewicht hatte. Nach einer Ecke und einem Kopfball von Marc stand es dann 0-1. Fast im Gegenzug und einem Freistoß von außen, glich Hölter durch einen Kopfball aus. Einige Chancen auf beiden Seiten, ganz gutes Spiel. Nach einem langen Ball auf Dennis, der seinem Gegenspieler davon lief, den Ball vor dem Torwart erreichte und den springenden Ball mit dem Kopf im Tor unterbrachte. Wieder fast im Gegenzug, ein Freistoß am 16er. Flachschuß, Ball springt sehr merkwürdig über Davids Hände ins Tor.
Nach dem Seitenwechsel und 2 Auswechselungen ging es dann weiter. Mit 2 angeschlagenen ging es weiter und es war dann hoffungslos. 5 Tore die Vorbildlich herausgespielt wurden über außen machte Hölter den Sack zu.

23.3.13
LjS-Red Devils 0:5 (0:1)

Dieses Spiel ist kurz erzählt. Unser Trainingslager in Dubai war nicht Zielführend. Besser wäre, wie die Red Devils es getan haben mußten, auf irgendeinem Acker in Sibirien zu trainieren. Sie kamen mit dem Platz, dem Sturm und der Kälte einfach besser klar.
(c)Dani

16.3.13
NFG-LjS 2:1(2:0)

Mit 16 Leuten machten wir uns auf den Weg zum Auswärtsspiel nach Recke. Bei kaltem Wind ging es aber dann pünktlich los. Was soll man sagen, 10 Minuten gespielt, 2-0 für Recke und alle dachten das kann ja noch etwas werden. Die Anfangsphase total verpennt und Pech kam uch dazu. Nach einer Ecke und einem Schuß aus etwa 12 Metern wurde der Ball abgefälscht und erwischte den heute fehlerfrei spielenden Julian auf dem falschen Fuß, 1-0. Nächster Angriff, Flachschuss 2-0. Dann fingen wir uns, Engin hielt die Mitte zusammen und langsam spielten wir auch etwas nach vorne. NFG hatte mehr vom Spiel ohne allerdings noch wirklich gefährlich zu werden. Dann Freistoss, halblinke Position. Engin zieht direkt um die Mauer ab und der Torwart reißt nur noch die Fäuste hoch und hält. Nächste Chance fast mit dem Halbzeitpfiff, langer, hoher Ball in den 16er. Der Ball springt 2x hoch ab, erst über den Torwart dann aber auch hauchdünn über den Querbalken.
Am Anfang der 2 HZ gab dann Karsten sein Debüt im Zentralen Mittelfeld. Einige gute Spielszenen vor allem mit Engin kamen zu stande, man kennt sich halt aus dem Verein was man auch sah. Spielverhältnisse waren jetzt ziemlich ausgeglichen. Außer 2 Fernschüsse hatte NFG keine Chancen mehr. Wir kamen so einige male in aussichtsreiche Positionen. Nach einem Angriff über rechts schoss Andree dann den Ball links unten in die Maschen zum 2-1. Leider kam denn nichts zählbares heraus und es endete 2-1. Einen Punkt hätten wir uns heute auf jeden Fall verdient gehabt....
Als Andree sich dann nach dem Spiel freute über einen Punkt....naja....bis er dann merkte das wir verloren haben.....So ist er...
(c)Keeper


2.3.13
LjS-Berghof 9:1(4:0)

Es war angerichtet im Sportpark an der Alstedder Straße, der Platz ein Teppich (mit Löchern und Huckeln soweit das Auge reichte) und eine bombenstarke Mannschaft, zu der sich sogar kurzfristig der kleine Wirbelwind Dennis noch hinzugesellte. Ja ne gute Truppe hatten wir, insbesondere der gefürchtete Angriff D+A trieb den Berghöfern den Angstschweiss auf die Stirn. Lange Rede kurzer Sinn.Glorreiche Idee gegen solch schnelle Jungs mit Abseitsfalle operieren zu wollen, LJ sagt danke und führt schon zur Halbzeit durch Tore von Andree 2, Dennis und einem ET hochverdient mit 4-0. Dann war Wechselzeit und die Stürmer wurden getauscht. Vorne standen nun das Traumduo Daniel und Kolja, ein Wirbelwind sondersgleichen sollte über das arme Berghof hereinbrechen. Exemplarisch für diese beiden, kurz nach Anpfiff, langer Ball auf Daniel, der sprintet in höchstem Tempo auf das Tor zu, doch leider wollte der Ball nicht so ganz Schritt halten. Nach 3 halben Ausrutschern und ner Tanzeinlage auf dem Ball, wurde quer gelegt auf Kolja und der...Naja lassen wir das Immerhin fielen so oder so ähnlich noch 5 weitere Tore, den Ehrentreffer ließen wir auch gerne noch zu. Insgesamt eine kompakte Mannschaftsleistung gegen einen sehr limitierten Gegner, perfekter Auftakt in die Rückrunde.
Gruß Sepp

1.12.12
Wöstmann-LjS 0:5
Spiel wird für LjS gewertet. Wöstmann setzt nicht gemeldeteten Spieler ein.

24.11.12
Pana-LjS 5:1(2:0)

Mit zwischenzeitlichen 18 Anmeldungen ging es dann mit 15 Leuten zum Spiel nach Pana. Bei naßkaltem Wetter ging es wie schon so oft in der Saison ohne den angesetzten Schiri los!!
Die ersten 20 Minuten hatten wir das Spiel fest im Griff ohne leider daraus Kapital zu schlagen. Bei einem Klärungsversuch und 2 "Bogenlampen" im eigenen 16er konnte der Pana Spieler einen Schuß aus 18 Meter zum 1-0 nutzen. Ein Tor aus dem niohts!! Kurze Zeit später, Freistoss von außen, hoch an den 5 Meterraum und nach einem Kopfball dann das 2-0. Beide Tore sind mal wieder aus Fehlern unsererseits gefallen. So ging es dann auch in die Halbzeit. Nach dem Wechsel machten wir wieder etwas mehr Druck und konnten durch Mathias das 2-1 erzielen. Wir waren in der Folgezeit recht offensiv und kamen zu einigen Möglichkeiten. Das 3-1 war ein Spiegelbild des 2-0. Langer Ball in der Strafraum, unbedrängter Kopfball...Tor. Nach einem Angriff von Pana und einer unnötigen Notbremse im 16er gab es 11 Meter und die zurecht gegebene Rote Karte. Das bedeutete 4-1 und in Unterzahl war für uns in der Folge das Spiel gelaufen. Wir versuchten nur noch schlimmeres zu vermeiden was fast gelang. Nach einem Dribbling als letzter Mann und verlorenem Ball schob der Stürmer so noch zum 5-1 ein. Ein am Ende verdienter Sieg der wohl 2-3 Tore zu hoch ausgefallen ist!!
(c)Keeper

17.11.12
LjS-Uffeln 3:2(1:2)

Diesen Samstag ging es in der LJS Arena gegen den RC Uffeln . Wir rechneten mit einem sehr starken Gegner und stellten uns auf einen großen Kampf ein. Der Kapitän hatte 16 Mann an Bord, wobei einige angeschlagen waren. Die erste Halbzeit begann pünktlich und wir kamen von der ersten Minute an gut ins Spiel. Wir spielten uns einige Chancen heraus, welche noch nicht genutzt wurden. In der ca. 20 Minute Eckball für uns. Mittelfeldmotor Carsten schnappte sich die Kugel, schlug von rechts eine mustergültige Flanke in den Strafraum, wo am zweiten Pfosten Marcel völlig frei stand und den über alle hin wegfliegenden Ball mit dem Kopf über die Linie drückte. Nur wenige Minuten später hatte Marcel die Chance auf 2:0 zu erhöhen, doch der Ball ging knapp am Pfosten vorbei.
In der 35 Minute Eckball für Uffeln. Der Ball kam hochrein, Daniel schien in schon sicher zu haben, rutschte im durch die Hände, auf den Kopf eines Gegners. 1:1. Uffeln witterte die Chance und legte nach. Wieder kam der Ball aufs Tor, wo Daniel nicht mehr richtig dran kam und der Ball sich zwischen Hand und Latte ins Tor senkte. 1:2. Halbzeitstand.
Nach einigen verletzungsbedingten Wechseln ging es in die 2te Hälfte. Wir gaben keinesfalls auf und lieferten uns einige harte Zweikämpfe, denn die Uffelner drückten auf die Entscheidung. Dann wie aus Geisterhand ein Traumpass von Carsten auf  Dirk, dieser noch besser, direkt in den Lauf von Andree, der seinen Gegenspielern keine Schnitte im Laufduell lies, den Torwart Richtung Eckfahne umkurvte, aber dann den Ball doch vorher noch ins Tor schob. 2:2 Ausgleich. Die Fans in der ausverkauften Arena waren außer sich vor Freude. In der 65 Minute wieder ein schneller Konter. Waldemar kam an den Ball und der gegnerische Keeper kam rausgestürmt und wollte den Ball unter sich begraben. Waldemar reagierte aber eiskalt und schob den Ball in „Ibrahimovic Manier“ gegen die Laufrichtung des Keepers wuchtig ins Netz. 3:2. Die Arena kochte, die Hools zündeten Bengalos und die Stimmung wurde heiß.
Uffeln konnte es nicht glauben, die Führung wieder abgegeben zu haben und wollte wenigstens noch einen Punkt aus dem Hexenkessel mitnehmen. Doch sie scheiterten am Aluminum, Carstens Oberkörper oder den restlichen Kämpfern des LJ Schafberg. Nach langer Zeit haben wir wieder 3 Punkte eingefahren und eine Super Moral bewiesen gegen einen starken Gegner aus Uffeln.
© Marcel
Daniel – Marc, Ralf R. – Lumpi ,Jani(Nüsi) – Marcel(Matthias),Carsten,Kolja(Dirk),Nils(Sebastian) – Andree,Dani(Waldemar)

10.11.12
Bomberg-LjS 6:3 (4:0)

Bei 19 zwischenzeitlichen Anmeldungen, standen dann 15 spielbereit am Platz. Nicht schlecht.
Anpfiff: Und ich weiß nicht was die Jungs von Bomberg so genommen hatten, aber das Zeug brauchen wir auch. Die liefen und spielten uns in der ersten HZ gegen die Wand. Kurz erzählt, wir hatten eine Möglichkeit und Bomberg, weiß nicht, 100? Auf jeden Fall ging es mit 0:4 in die Pause, welche glaube ich auch beide Mannschaften brauchten. Leider, doch für uns gut, verletzten sich 3 Mann von Bomberg, ohne Einwirkung vom Gegner. Die Jungs ließen in HZ2 etwas nach und wir konnten den Ball etwas weiter vom Tor weg halten. Natürlich verschonten sie uns nicht ganz, und es fielen noch Treffer 5 und 6. 10min vor Schluß starten wir dann unsere gefürchtete Schlussoffensive. Erst knallte Ralf aus gefühlten 40 Meter die Kugel in den Winkel, und dann kam die Zeit für unseren Mittelfeldmotor Carstinho. Er verdiente sich durch seinen Einsatz heute, was wohl auch Bomberg anerkannte indem sie ihn wunderschön freispielten, sein Tor Nummer 1. Selbst unser Torwart, der bei Gegentreffer Nr.3 gekauft wurde,  ging bereits 8min vor Ende mit nach vorn. Und dies wurde dann in der Schlußminute belohnt. Er legte wunderbar für Carstinho vor, und der, als hätte er nie was anderes gemacht, netzt eiskalt ein. Gerüchteweise wurde Abseits reklamiert. Doch der stets auf Ballhöhe sich befindende Schiri suchte in diesem Augenblick seine Pfeife für den Abpfiff. Abseitspfiff oder Schlußpfiff, das werden wir wohl nie erfahren.
Ein Dank an beide Mannschaften für ein einfach zu leitetendes Spiel.
(c) Dani


3.11.12
Obermetten-LjS 1:0 (0:0)

13 Mann inklusive Invaliden, wieder recht magere Beteiligung. Bei 80 Minuten Regen lief bei uns nicht viel zusammen. Wir konnten nur weitestgehend verteidigen und auf ein paar zufällige Konter hoffen. Lange hielten wir das 0:0, aber es war nur eine Frage der Zeit bis der Gegner nach mehreren Pfosten und Lattentreffern das Tor dann letztendlich Mitte der 2.HZ traf. Andree hatte noch 2 sichere Chancen, welche er vergab, was aber zum Spiel passte und auch nicht verdient gewesen wäre.
Einzige "Lichtgestalt" auf dem Platz, wie immer unser allseits geschätzter Herr B. Als er abpfiff kam sogar direkt die Sonne raus! Das die nicht direkt "Gelb" bekommen hat....
(c)Dani

27.10.12
LjS-Westerbeck 1:4 (1:1)

Nennen wir unsere Mannschaft mal Lazarett jS gegen eine verjüngte Mannschaft von Westerbeck. Man sah schon Anfangs des Spiels, das die Jungs von Westerbeck mit dem Ball was anfangen konnten. Aber wir hielten in der ersten Hälfte durch Kampf und klasse läuferischer Leistung entgegen. Bei einem Konter gingen wir, wie ich meine, nicht mal unbedingt unverdient, durch Andree in Führung. Leider kam Westerbeck dann durch einen Sekundenschlaf in unserer hintersten Abteilung,. zum 1:1.Trotzdem , Kompliment für die erste Halbzeit. Laut "Kloppo", kein Arschloch heute dabei gewesen. Vorauszusehen war, das wir das Tempo in HZ. 2 nicht halten können. Und so ging es auch ganz schnell, 1:2. Bann gebrochen. Dann hatte der Schiri noch einen Sekundenschlaf(klares Foul übersehen) und schenkte Westerbeck das 1:3. Logische Konsequenz, dann das 1:4. Endstand.
Ich hoffe auf den Tag, wo wir mal mindestens 16 gesunde topfitte, gute Jungs am Platz haben.
(c)Dani


20.10.12
SF Recke-LjS 1:2 (1:1)

Mit 16 Leuten ging es heute zum Spiel gegen SF Recke. Bei schönem Wetter ging es los. Recke war optisch überlegen verstand es aber nicht gefährlich vor das LJS Tor zu kommen. Das Spiel fand hauptsächlich im Mittelfeld statt. Nur durch Nachlässigkeiten kam Recke gefährlicher vors Tor. Nach einem schönen Pass in den Strafraum kam Engin einen Schritt vor dem Torwart an den Ball und schob ihn in die kurze Ecke zum 0-1 ein. Durch eine Nachlässigkeit kam Recke nach einem Steilpass zum 1-1. Der Stürmer lief frei aufs Tor zu und konnte sich die Ecke aussuchen!! So ging es in die Pause!!
Nach der Pause gleiches Bild. Wir kamen aber besser ins Spiel und konnten durch schnelle Konter über Kevin immer wieder Nadelstiche setzen. Bei einem dieser Angriffe über die rechte Seite ließ Kevin seinen Gegenspieler stehen und zog von der Außenlinie in die Mitte. Vom Strafraumeck zirkelte er den Ball mit links in die lange Ecke... 1-2.Recke macht fortan mehr Druck aber ohne wirklich gefährlich zu werden. Bei Kontern die leider nicht sorgfältig ausgespielt wurden hätten wir das Spiel schon frühzeitig entscheiden können. So mussten wir bis zur letzten Minute und Ecke um den Sieg noch zittern. Am Ende aber blieb es beim 1-2. Leider bekam unser Neuzugang (Ralf) der heute sein erstes Spiel machte etwa 5 Minuten vor dem Ende noch die Rote Karte nach einem gestreckten Bein. Kevin und Engin machten heute eine wirklich sehr starke Partie!!
(c)Keeper


13.10.12
LjS-Celtics 1:4 (0:3)

Mit nur 11 Mann treten wir heute daheim gegen den aktuellen Tabellenzweiten an. Obwohl wir bei der Sache sind und Einsatz zeigen, dominiert der Gegner wie erwartet das Spiel. Das 0:1 fällt dann auch nach ca. 15 Minuten per Kopfball nach einer Ecke. In der Folge vergeben die Celtics die ein oder andere Chance, einmal kommen auch wir gefährlicher vor'm gegnerischen Tor ins Spiel, jedoch pfeift der Schiedsrichter ein Zuspiel auf Waldemar an der 16-Meter-Linie (umstritten) als Abseits ab. Nach einer guten halben Stunde und einigem Gestocher in unserem Strafraum dann schließlich der zweite Treffer für die Gäste und nur wenig später durch einen flachen Distanzschuss aus ca. 25 Metern das 0:3.
Nach dem Seitenwechsel müssen wir verletzungsbedingt mit 10 Leuten weiterspielen. Dafür schlagen wir uns nun wirklich beachtlich. Obwohl Celtics noch zwei, drei gute Möglichkeiten vergeben, stehen wir nun insgesamt souveräner und können auch selbst einige Male offensiver werden. Nachdem wir uns über die linke Seite gut durchsetzen und der Ball auch in den Strafraum in Richtung Matthias gespielt wird, kommt dieser aber leider nicht heran, da er schon längst durch einen Schubser eines Gegenspielers auf dem Boden liegt. Der Schiedsrichter gibt keinen Elfmeter.
Nach einem Abwehrfehler kriegen wir hinten schließlich aus spitzem Winkel das 0:4.  Auch die LJS kommt aber verdientermaßen noch zu einem Torerfolg, als Waldemar sich nach einem tödlichen Pass in die Tiefe des Strafraums von unserer Nr. 4 gegen den Keeper der Celtics durchsetzen und dann aus kurzer Entfernung einschieben kann.
Fazit: kein schlechter Gegner, kein wirklich schlechtes Spiel von uns - wir haben heute alle gekämpft, und darauf sollten wir aufbauen! Wie singt Grönemeyer doch so schön in "Bochum": Ääähhh Glüückaauuuf !!
(c) Andree

6.10.12
Seeste-LjS 7:0 (5:0)

Ein richtig schönes schnelles Spiel. Doppelpässe, Direkt Paßspiel, Platz die Bälle anzunehmen, Hacke, Spitze und Tooooooor!!!
Das Spiel hat Seeste heute richtig Spaß gemacht!!
Nur Daniel, unserm Torwart ist es zu verdanken das es nur 7 waren und nicht so etwa 15....
Super gehalten.
Außer Daniel hat keiner das abgerufen was er kann, es wurde von einigen noch gekämpft aber ohne Ergebnis!!
(c) Keeper
...und noch einer
Mit 14 Mann zahlenmäßig doch noch ordentlich besetzt treten wir heute in Seeste an, wo der Platz trotz Dauerregen am Vormittag aber in einem richtig guten Zustand ist. In der 2. HZ soll dann sogar auch die Sonne rauskommen. Die scheint an diesem Tag aber leider nicht für uns, was den Verlauf der Partie angeht ...
Die Gastgeber von Beginn an sichtbar bemüht, das Spiel an sich zu reißen und zu zeigen wer hier die Hausherren sind. Dies gelingt ziemlich gut, die Torchancen ergeben sich sozusagen im Minutentakt, natürlich auch weil wir keine wirklichen Mittel gegen das engagierte Spiel des Gegners finden. So steht es recht bald völlig verdient 1:0, und dass die nächsten beiden Treffer noch etwas auf sich warten lassen, liegt neben vergebenen Chancen in erster Linie an unserem heute glänzend aufgelegten Torwart Daniel. Da Seeste aber munter weiter kombiniert und wir sie eben nicht entscheidend daran hindern können, steht es zur Pause bereits 5:0.
Eigene Möglichkeiten auf ein Tor gibt es an diesem Tag nur gegen Ende des ersten Durchgangs, als Andree und dann Waldemar in einer Szene letztlich nicht erfolgreich abschließen können, und Mitte der 2. HZ durch einen Distanzschuss von unserem "Tier" Metten, der aber über das Tor streicht.
Nach dem Wechsel mühen wir uns nach Kräften, ein deutlich höheres Ergebnis zu verhindern, was vor allem deshalb gelingt weil unser Schlussmann in vielen Situationen ausgezeichnete Reaktionen zeigt und Seeste nun noch sparsamer im Verwerten ihrer Chancen wird. Insgesamt heute nicht der Hauch hier irgendetwas auszurichten. Natürlich ging bei uns nicht viel zusammen, aber Schwierigkeiten hätte auch so manches Spitzenteam der Stadtliga gegen diesen flüssig und sehr sehenswert kombinierenden und aufspielenden Gegner gehabt.
Nächste Woche dann also gegen die Bocca Juniors ... äh, Celtics aus Brasilien (oder nee, aus Glasgow?)
(c) Andree

29.9.12
LjS-Teuto 1:1 (1:0)

Daniel-Christian-David-Nüsi-Nils(Marc)-Dani-Kolja-
Marcel(Matthias)-Kevin(Jani)-Andree(Waldemar)-Sebastian

Motiviert, obwohl uns wiedereinmal jemand trotz Anmeldung zum 2ten mal hat sitzen lassen, waren wir gewillt die 3 Points bei uns zu behalten.
Ging auch recht gut los. Hatten Übergewicht, mehr Ballbesitz und ließen am Anfang nichts zu. Uns gelang es aber auch kaum mal gefährlich vor dem Tor von Teuto zu erscheinen. Je länger das Spiel ging umso schlechter wurde es. Nach einem langen Ball durch Metty rutschte dieser durch und erreichte Kolja am Strafraumeck. Der lief noch ein paar Meter und schoß dann zum 1-0 in die kurze Ecke ein. Danach stellte LJS das Fußball spielen komplett ein. Keine Bewegung im Sturm, die Positionen wurden nicht gehalten, die Außenbahnen waren frei, alles wurde durch die Mitte versucht weil außen halt nichts war. So wurde Teuto stärker und kam auch zu 2 guten Möglichkeiten, die zum Glück kläglich vergeben wurden.
Nach dem Wechsel wurde es nicht besser....nö, eher noch schlechter....eine Chance, wenn man das so nennen möchte, bekamen wir noch. Teuto spielte nach vorne und bekam so auch die eine oder andere Chance. Aufstellungen könnten wir uns sparen in Zukunft weil eh jeder da spielt wo er gerne möchte. Defensives Mittelfeld fand nach Marcel Auswechselung garnicht mehr statt. So kam es halt wie es kommen mußte. Ein Abspiel im 16er zu einem Teutospieler der den Ball 8 meter vorm Tor in Ruhe annehmen kann, schauen kann und locker zum 1-1 vollenden kann. Am Ende eine verdiente Punkteteilung !!
(c)Keeper

22.9.12
Red Devils-LjS 2:2

Kurz zusammengefasst, kann man sagen, es war ein kampfbetontes und mit zahlreichen Torchancen auf beiden Seiten, geprägtes Spiel. Mal wieder etwas unterbesetzt, mit nur einem Wechselspieler sowie einigen angeschlagenen Spielern, wußten wir uns doch zu wehren. Trotz 0:2 Rückstandes konnten wir am Ende noch einen Punkt entführen. Wenn wir die vergebenen Chancen dazuzählen, ein sicherlich gerechtes Ergebnis.
Kleine Anmerkung: Wenn ein Schiri nicht kommt, ist das schlecht, wenn sich der Gegner bereit erklärt, ist das gut. Wenn dieser auf dem Feld dann aber die eigene Mannschaft coacht, ist das ziemlich arm und respektlos!
(c) Dani


15.9.12
LJS - NFG 2-5 (1-3)

David-Marc-Metty(Sepp)-Ralf-Nüsi(Jani)-Maik-Carsten-Sebastian-Matthias-Waldemar-Andree

Nach einem Torwartproblem, das wir mit Glück lösen konnten, ging es in die Party. Wir standen ziemlich gut und ließen kaum etwas zu. NFG war zwar Spielbestimmend, ohne aber den letzten entscheidenen Paß. Durch einen Konter und einer Flanke in den Strafraum sprang der Ball einem NFG`ler an die Hand und der Schiri gab Elfmeter. Andree verwandelte durch die Mitte zum 1-0. NFG erhöhte jetzt den Druck und wir standen hinten ziemlich unter Druck. Zwamgsläufig kam NFG zu Chancen, die auch zum 1-1 genutzt wurden. Durch ein Eigentor, was beim Klärungsversuch entstand, hieß es 1-2. Kurz vor der Pause noch das 1-3 durch Unstimmigkeiten, wer wen zu decken hat....HZ
In Durchgang 2 und mit Gegenwind lief der Ball dann auch bei uns teilweise ganz gut durch die eigenen Reihen. Die Folge war nach schöner Kombination über rechts und einen Doppelpaß im 16er, das Waldemar den Torwart ausguckte und zum 2-3 unten links einlochte!! Bei NFG wurde es etwas lauter weil einige Chancen liegen gelassen wurden und die Genauigkeit fehlte.
Jetzt kam Fair Play ins Spiel...nach einem Laufduell wäre Marc vor dem Recker Spieler (Rene) am Ball gewesen, konnte aber nicht mehr durchlaufen weil es im Oberschenkel zog. Rene der frei auf unser Tor durch war, brach ab und schoss den Ball ins Seitenaus....RESPEKT!!!!
In Unterzahl bekamen wir nach einer Ecke das 2-4 und eine Minute später nach einem Fehlpass beim Anstoss (kann nicht sein) spazierte der Stürmer an 7 Leuten vorbei und machte das 2-5. Am Ende ein verdienter Sieg für NFG...vielleicht ein Tor zu hoch!! Gute Leistung von unseren Spieler worauf sich aufbauen lässt!!
(c) Keeper

8.9.12
LjS-Alte Post 1:2

Beide Mannschaften sind in voller Stärke angetreten. Post begann gewohnt sicher  und hatte klare Feldvorteile in den ersten 30 Minuten. Das Übergewicht im Mittelfeld nutzten sie dann auch schnell zum 0:1 durch eine Flanke auf den langen Pfosten, platzierter Kopfball,aus. Dies setzte sich dann auch erst mal weiter fort. Noch vor der Halbzeit mußten wir, durch verletzungsbedingte Ausfälle, zweimal tauschen. Post fuhr noch einen schönen Angriff, Doppelpass im Strafraum, und 0:2. Erst jetzt bekammen wir, nicht zuletzt durch die zwei "Alten Hasen",welche ja jetzt im Spiel waren, das Spiel besser in den Griff.
In der Zweiten Halbzeit erspielten wir uns gute Chancen, wobei mal wieder das Ei nicht versenkt wurde. Erst ein fragwürdiger Freistoß, welcher direkt und "unhaltbar" verwandelt wurde, brachte uns den Anschluss. Danach noch offener Schlagabtausch mit durchaus guten Ansätzen unsererseits, was aber am Ergebnis nichts mehr änderte. Wir können auf unserer Leistung sicherlich aufbauen. Auf ein neues gegen NFG.
(c)Dani

1.9.12
Berghof - LJS 1-4 (0-2)

Julian-Marc-Marcel,Nüsi,Nils(Ralf),Carsten (Sepp)- Mathias,Basti(Kevin)-Kolja-Andree (Jerome)-Waldemar
15 Leute, Super Fußballwetter und alle heiß etwas zu reißen.
Es begann ganz gut, wir hatten den Gegner im Griff, der Ball lief und es gab auch gute Torchancen. Nach gutem Zuspiel in den 16er ließ Kolja noch einen Gegenspielen aussteigen und schoss dann den Ball unhaltbar unten die Ecke, 0-1. In der Folge einigen Chancen, Kopfball nach einer Ecke von Marc an das Lattenkreuz. Viele Schüsse aus der Ferne, alles ganz gut und hinten keine gefährlichen Aktionen von Berghof. Dann ein Foul an Andree und den fälligen Elfmeter verwandelt Marc unten Links zum 0-2.
Nach dem Wechsel und eingen Umstellungen zwecks Wechseln war das Spiel dahin. Berghof machte Druck und hatte 3-4 gute Chancen. Ein Schuß an den Arm vom 16er bedeutete Elfmeter für Berhof und ein Schuss in den Winkel 1-2. Das Spiel wurde leicht Giftiger. Der Schiri von Berghof, der angesetzte Schiri war nicht aufgetaucht, hatte seine Mühe das Spiel zu leiten. Nach 2 weiteren Kontern machte Jerome das 1-3 und wenig später Kolja nach schönem Pass von Waldemar das 1-4.
(c)Keeper

25.8.12
LjS- Bergeshöhe 0:7

Daniel-Nüse-Maik-Marc-Marcel,David-Kevin-Mathias(Nils)-Sebastian-Waldemar(Nikolai),Andree

Erstes Saisonspiel, viele Absagen (warum auch immer) aber 13 Mann an Bord. Es begann ganz gut, Bergeshöhe machte das Spiel kam aber nicht zu einem gefährlichen Abschluss. Nach etwa 25 Minuten dann ging Bergeshöhe in Führung und irgendwie hatten da schon die ersten keine richtige Lust mehr!! Ein Fernschuss und ein Stellungsfehler und es stand zur HZ 0-3.
Nach dem Wechsel Bergeshöhe klar überlegen und noch mehr Lustlosigkeit bei einigen Schafbergern zu sehen. Die Folge die Tore 4 bis 7, wobei der Treffer zum 0-5 noch klar vor überschreiten der Torlinie geklärt wurde, aber das war dann auch egal. Einen guten Fernschuss und 2 kleinere Möglichkeiten fielen uns auch noch zu..... Unsere 2 Neuen waren nicht die "Lustlosen" und versuchten bis zum Schluss alles. Schade halt nur die Absagen.....So musste David die letzten 25 Minuten angeschlagen weiterspielen. Am Ende ein klar verdienter Sieg!
(c)Keeper
 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=