Saison 09/10
 
"

Hinrunde


Pokal Berghof
A:SF Recke
H:Uffeln
A.Seeste
A:Pana
A:Alte_Post
H:Celtic
A:Teuto
H:Westerbeck
A:Wöstmann
H:Red Devils
A:NFG
H:Berghof

Rückrunde


H:Seeste

H:Pana
A:Bomberg
H:Alte Post

A:Celtic
H:Teuto
A:Westerbeck
H:SF Recke
H:Wöstmann
A.Red Devils
H:NFG

A:Obermetten
A:Uffeln
A:Berghof


1
9.6.10 bei Berghof (6:1)

So wie immer gg. Berghof taten wir uns Anfangs sehr schwer, da einige meinten ,die erledigen wir im Vorbeigang, die sind ja nur Drittletzter! Da brauchen wir nicht abspielen, da gehen wir immer alleine Richtung Tor! Natürlich klappt das nicht , was wir spätstens nach dem Gegentor zum 0:1 merken sollten. Es dauerte dann auch ein paar Minuten, aber dann wir fanden wir zu unserem Spiel, welches uns in der Rückrunde auszeichnete.Der Ball wurde wieder laufen gelassen und es klingelte dann 6mal in des Gegners Kasten. So einfach ist das! Der Sieg heute wurde durch einige herausragende Paraden am Ende der zweiten Halbzeit durch unseren Torwart festgehalten. Wir hatten entschieden,nachdem er seinen Elfmeter verwandelt hatte, solle er auch mal als Torwart arbeiten. Test bestanden,darf wieder kommen.

11.6.10 RC Uffeln - LJS 1:5 (1:0)

Mit 13 Leuten fuhren wir zum Spiel nach Uffeln. Mit dabei auch wieder "Der der den Platz sucht" alias "Der Zerstörer" ;o).
Was es zu sehen gab war eine der schlechtesten ersten Halbzeiten die ich bisher gesehen habe. Wir kamen garnicht ins Spiel, waren zu spät in den Zweikämpfen, kamen hinten nicht raus, viele Fehlpässe usw. So gibt es auch nicht viel zu berichten außer dem Tor zum 1:0. Nach einer Ecke die abgewehrt wurde wurde ein Schuß aus 16 mtr. unglücklich von Christoph beim Versuch zu klären ins eigene Tor abgefälscht!!
Nach 2 Wecheln ging es in die 2 Hälfte.
Ein ganz anderes Spiel war jetzt zu sehen. Wir gingen sehr offensiv ins Spiel, nahmen die Zweikämpfe an und spielten jetzt um einiges sicherer. Nach Treffern die teils sehr schön von Kai herausgespielt waren schossen Andree 3, Andre  und Christoph die Tore. Kai hätte sein sehr gute Leistung mit 2 Treffern krönen können (müssen!?!?) aber scheiterte aus jeweils 5 Metern an dem Torwart und daran das das Tor nicht hochgenug war. )
Am Ende ein klarer Sieg der auch nicht mehr in Gefahr geriet nach dem 1:2!!
(c)Keeper


9.6.10 gg. Obermetten (1:3)

Mittwochabend, Nachholspiel bei Athletico Obermetten. Schafberg feldüberlegen und auch mit einigen Chancen in der 1. HZ, aber zu wenig Gefahr im Abschluss. Das Tor fällt auf der anderen Seite, nachdem aus kurzer Entfernung ein Rückpass in unserem 16er gespielt wird. Den folgenden Freistoß wehren acht auf der Torlinie befindliche Schafberger ab, nach der anschließenden Ecke fällt dann aber leider doch das Tor - dumm gelaufen. In der 2. Hälfte zunächst ein ähnliches Bild, wir suchen den Weg nach vorne, nach einer Flanke von links steht jedoch ein Obermettener frei und schon steht's 0:2. Wir erholen uns schnell von dem Schock und erspielen uns wiederum Chancen. Nach einer Flanke von Dennis und Kopfball von Andree senkt sich der Ball schließlich lang und länger in die rechte Torecke: nur noch 1:2. Keine 5 Minuten später eine erneute Flanke und ein erneuter Kopfball, der gegnerische Keeper kann aber auf der Linie parieren und hat den Ball im Nachfassen. In der Folge gehen wir wieder zu fahrlässig mit den sich noch bietenden Chancen um, eine Minute vor Schluss dann noch das 1:3 durch einen Konter. Fazit:Ein unnötige Niederlage gegen einen Gegner, der einfach seine Chancen viel besser genutzt hat. Interessant noch eine Laufeinlage von unserem Keeper Daniel, der sich das Ding nach Ballverlust im Zurücklaufen/Sprint mit einem gegnerischen Stürmer doch noch angelt, als er sich im 16er auf den Ball wirft
(c)Andrinho


29.5.10 gegen NFG Recke (3:1)


Herrlichstes Wetter, 18 Mann die spielen wollten, einfach nur schön.
Nach einigem hin und her verzichteten Kevin und Dani auf ihren Einsatz, ein Danke schön von dieser Stelle aus!!
Zum Spiel: Es begann recht ruhig und ausgeglichen. Bis auf einige Nickligkeiten beiderseits war es ein schönes Spielchen. Jede Mannschaft hatte eine große Chance, bei uns wurde diese leider leichtfertig vergeben und NFG nutzte einen groben Abwehrschlitzer zum 0:1 Halbzeitstand!!
Nach dem Wechsel und 5 Auswechselungen gingen wir mit mehr Elan ins Spiel. Konnten NFG in ihrer eigenen hälfte teilweise festsetzen. Das 1:1 viel nach einer sehr schönen Einzelleistung von Jens, der sich rechts gegen mehrere Gegenspieler durchsetzte und dann noch das Auge für Thorsten hatte der vor dem Tor nur noch einschieben musste. Dann ein fragwürdige aber wohl richtige entscheidung, Foulelfmeter für NFG. Diesen konnte Daniel sehr gut parieren!! Nach einer weiteren schönen Kombination über außen und einer schönen Flanke von Jens konnte Christdoph aus 10 metern den Ball im Tor unterbringen. Nur 2 Minuten später fuhren wir einen Konter den wiederrum Thorsten schön zum 3:1 Endstand einnetzte!! Einen Freistoß von NFG aus etwa 18 mtr konnte Daniel wiederrum sehr gut parieren und lenkte den abgefälschten Schuß um den Pfosten ins Toraus. Die gegenwehr war mit diesem Tor gebrochen. So blieb es am ende bei einem verdienten 3:1 gegen NFG!! Einen Dank noch an Wolle der für den Schiri einsprang der sich am morgen noch abgemeldet hatte!!
(c)Keeper

22.5.10 gegen Red Devils (1:1)

Feinstes Fußballwetter und ein starker Gegner erwartete uns. Aber durch den Aufwind der letzten Spiele hatten wir keinen Gegner zu fürchten.So kam es auch das wir Red Devils im Griff hatten. Durch eine starke Defensive  von uns brannte überhaupt nix an  in der ersten Halbzeit. Im  Spiel nach vorn, hatten wir zwar Chancen , aber es kam nichts zwingendes heraus.
Zweite Halbzeit das gleiche Bild. Und dann einmal kurz geschlafen und schon stand es Mitte der 2.Halbzeit völlig unverdient 0:1. Unruhe? Keine Chance!Kurz umgestellt,noch mehr Druck nach vorn,ein Super Angriff und eine schöne Einzelaktion durch Dennis E.,der dann nur noch durch ein Foul im Strafraum zu stoppen war. Rot und Elfmeter! Natürlich eine klare Sache für unseren Torwart(der damit auch was gut zu machen hatte) Flach unten links, 1:1! Noch 10min zu spielen. Leider wurden nachfolgende Angriffe nicht mehr konsequent zu Ende gespielt. Daran müssen wir noch arbeiten.
Fazit: Knapp am Dreier gescheitert,war mehr drin. Trotzdem klasse Leistung! Hat wie immer Spass gemacht! Nächste Woche , auf ein neues gg. NFG Recke.Unser Erfolgsrezept? Immer mindestens 15 Mann am Platz. Nicht zu vergessen die Osttribüne!

15.5.gegen Wöstmann(6:1)

Beim zweiten LJS-Heimspiel innerhalb von 18 Stunden schlug Schafberg die Wöstmann-Elf souverän mit 6:1.
Nach schwachem Beginn und dem 0:1 Gegentor wachten die Schafberger endlich auf. Nun wurden die Räume im zentralen Mittelfeld effektiver genutzt und die LJSler zeigten ihre spielerische Überlegenheit. Nach und nach rückte die Abwehr weiter vor, die Zweikämpfe wurden nicht nur angenommen, sondern gesucht und gewonnen.
Und dann fielen auch die Tore: Neuzugang Jens Vissmann schloss einen überzeugenden Angriff mit dem Ausgleichstreffer ab. Kurz darauf ein gut getimter Dani-Freistoß von rechts, den Dirk ins obere linke Eck zum 2:1 köpfte.
Zur Pause dann einige Umstellungen und Wechsel und schnell das 3:1 durch einen 16m-Schuss von Dirk. Zwei Knaller Tore folgten dann von den nun restlos überzeugenden Schafbergern. Erst krönt Landy seine Wochenend-Leistung mit einem 25m Schuss in den Winkel, dann trifft Jens Vissmann mit einem fulminanten Weitschuss zum 5:1. Den Schlusspunkt setzt André mit einem starken Treffer nach feiner Kombination.
(c)Dirk

Schafberg also weiterhin bärenstark mit dem nun 8. Sieg in Folge.

14.5.gegen SF Recke

Freitag Abend , ein umkämpftes Spiel. Erste Halbzeit hatten wir weitestgehend den Gegner im Griff. Chancen gab es genug für uns ,nur wurden viele Überzahlsituationen kläglich vergeben. Recke durfte auch zweimal aufs Tor schießen, aus "Elf Metern"! Der erste ging drüber, den zweiten hat Landi sauber gehalten. 0 zu 0 zur Pause. Zweite Halbzeit machte Recke dann mehr Druck.Doch durch einen schnellen Gegenangriff konnte Dirk dann durch einen Superheber einnetzen. War natürlich gewollt, hat doch jeder gesehen. Es blieb dann bis zum Ende beim knappen Sieg.

8.5.10 gegen Westerbeck (2:1)

LJS siegt hochverdient mit 2:1 beim FC Westerbeck!
Es war ein historischer Sieg gegen einen Gegner und auf dessen Platz, wo wir in den letzten 10 (und gefühlten 25) Jahren immer
auf die Mütze bekommen haben - und das nach der gestrigen Hochzeit von Daniel und Anke (!), die an dieser Stelle herzlich gegrüßt seien. LJ Schafberg wünscht euch eine wunderschöne Hochzeitsreise! Bis bald ... Nun zum Spiel: Es ging gleich gut los, wir suchen die Offensive und nach Flanke von Thorsten wäre Andree in der Mitte frei zum Kopfball gekommen, trifft den Ball aber nicht richtig.
Nach 7 oder 8 Minuten läuft es dann wie eigentlich immer hier: Westerbeck bekommt einen Freistoß aus ca. 18 Metern von der rechten Seite und macht das frühe Tor, da Kai (heute für Daniel im Kasten) den Ball nur noch an den linken Innenpfosten lenken kann. Schafberg lässt sich davon nicht erschrecken und spielt weiter couragiert nach vorne, Andree bekommt den Ball und setzt ihn aus 16 Metern an die Latte - Pech. Wir geben weiter Gas und werden nach ca. 25 Minuten belohnt, als Andre aus 22 Metern auf's Tor schießt und Andree in diesen Ball reinsprintet, an dem Torwart vorbeilegt und einnetzt. Weitere 5 Minuten später kommt es dann noch besser, Andre wird aus der Mitte angespielt, ist frei vor'm Keeper und legt den Ball an diesem vorbei ins Tor. Da Westerbeck nicht mehr so viel einfällt, geht es mit 2:1 in die Pause. Leider konnte David nach einem gemeinen Foul eines Gegenspielers in HZ 1 nicht mehr weiterspielen - es gab nur Gelb und wir hatten heute zum Glück doch noch vier Leute auf der Ersatzbank. Nach dem Wechsel dann eigentlich das gleiche Bild: wir kämpfen um jeden Ball, lassen bis auf eine Großchance nicht viel zu (Kai kann den Kopfball des Westerbeckers aus kurzer Distanz gekonnt parieren und mit seinen Beinen einklemmen). Dass das Spiel dennoch bis zum Schluss eine ungeheure Spannung hergab und wir um den Sieg zittern mussten, lag vor allem daran dass wir unsere zahlreichen gefährlichen Konter allesamt nicht im Tor unterbringen konnten. Andre und Andree legten sich zwar vorne schön gegenseitig den Ball auf, vergaben aber mind. vier weitere Großchancen, das erleichternde 3:1 wollte/sollte nicht mehr fallen - aber wir wurden dafür zum Glück auch nicht mehr bestraft :-). Insgesamt eine sehr geschlossene, beachtliche Mannschaftsleistung,
die am Ende mit drei Punkten und dem sechsten Sieg in Folge belohnt wurde. - Nächsten Samstag zu Hause gegen Wöstmann, außerdem versuchen wir ein Nachholspiel am kommenden Freitag (oder evtl. Mittwoch) wahrsch. gegen SF Recke zu organisieren. Gute Besserung
an David. Die 14

24.4.10 gegen Teuto (6:0)

Das war doch mal wieder ein Spiel nach dem Geschmack der wiederum zahlreich erschienen Zuschauer. Die Sonne schien, und ein Gegner war auch anwesend, viel mehr kann man zu Teuto nicht sagen. Wenn Gefahr für unser Tor bestand ,dan nur aus Fehlern unsererseits. Also ging es die meiste Zeit aufs Teutotor. Was dann auch in der ersten Halbzeit durch zwei Treffer durch Andre und einen schönen Kopfballtreffer von Dirk belohnt wurde. In der zweiten Halbzeit lief es dann noch besser, als Teuto sich dann ganz vom Spiel verabschiedet hatte. Es klingelte noch vier mal in deren Kasten. Am Ende hätte es noch viel höher ausfallen müssen, aber wie immer bei uns werden Angriffe nicht bis zu Ende ausgespielt. Aber war schon mal nicht schlecht diesmal.
Auf ein nächstes mal in Westerbeck, wo sicherlich mit mehr Gegenwehr zu rechnen ist!

17.4.10 gegen Celtic (1:0)

Bei guten Wetter, Sonnenschein und 13 Leuten waren wir guter Dinge.
Das Spiel fing ganz gut. Wir hatten mehr vom Spiel und erarbeiteten uns die eine oder andere Möglichkeit. Celtic konnte im ersten Durchgang bis auf einen Fernschuß direkt auf den Torwart keine Gefahr ausstrahlen. Nach dem Wechsel, gleiches Bild. Wir hatten Feldvorteile und ließen hinten nichts zu. Nach einem Angriff über rechts und einer schönen Flanke von Andree setzte Dirk den Kopfball aus 11 metern nur ganz knapp neben das Tor. Die nächste Aktion fast eine Kopie, Andree über rechts mit der Flanke und Thorsten nahm diesen Ball Volley aus etwa 8 Metern und dieser fand über den Innenpfosten so den Weg ins Tor!! Celtics erhöhten zwar jetzt den Druck und übernahmen die Feldüberlegenheit aber zu wirklichen Chancen reichte es nicht. Am Ende ein knapper aber verdienter Auswärtssieg!!
(c)Keeper

10.4.10 gegen Alte Post (1:0)

Unser Torwart hat heut ein heißes Spiel erwartet,und zog das kleine Kurze an! Der Kapitän hat uns völlig falsch eingestellt, und dies brachte uns in einem hart umkämpften Spiel auf die Gewinnerstrasse. Der Rasen hatte Schalker Zustände und das spielte uns etwas in die Karten , da Alte Post ihre spielerische Überlegenheit nicht ausnutzen konnte.
Das Spiel hatte noch nicht richtig angefangen, da netzte Dennis E. in der 5.Minute mit einem flachen gekonnten Aufsetzer auch schon ein. Von da an sollte es  nur in eine Richtung gehn,  und wir versuchten noch ein paar Konter zu setzen,die aber nichts mehr brachten.In der 2.Halbzeit das gleiche Spiel, wobei es zum Teil auch sehr ruppig wurde. Es gab viele Fouls, wobei sich auch unser Zerstörer verletzte(gute Besserung) und Holger einen Einsatz  ermöglichte. Und selbst dann hat es der Gegner nicht geschafft an seinem BAUCHgefühl vorbei zu kommen. Es wurde gekämpft und verteidigt bis zum Ende. Alte Post konnte sich keine großen Möglichkeiten erarbeiten, also blieb es bis zum Schluß beim 1:0 und unser Keeper mußte sich an der Sonne erwärmen, da eigentlich nicht viel auf unser Tor kam. Mit etwas Glück und großem Kampf von allen haben wir die 3 Punkte zu Hause behalten...


27.3.10 gegen Bomberg(3:1)

Ein Spiel auf ziemlich zerstörtem Rasen......
Es begann eigentlich ganz gut und wir erspielten uns Feldvorteile. Das was fehlte war der letzte und entscheidene Paß. Bis zum 16er lief es eigentlich recht gut. Bomberg die nur zu einzelne und wenige Angriffe gefährlich wurden nutzen die erste und einzige Chance durch einen Stellungfehler in der Abwehr. Eine Flanke von links die der Stürmer aus 5 mtr nur noch einschieben musste. Nach der HZ und einem Wechsel ging es weiter und die ersten 10 Minuten gerieten wir sehr unter Druck. Einmal rettete nur noch der Pfosten. So langsam fingen wir uns wieder und konnten wieder mehr nach vorne spielen. Nach einer Ecke von Kai kam Andree fei zum Kopfball und machte das 1:1 unter mithilfe des Keepers. Wenig später kam Andre nach einem langen und hohem Ball aus dem Halbfeld zum Kopfball und brachte uns in Führung. Bomberg musste nun aufmachen und wurde mit dem 3:1 durch Andree ausgebremst. Über die gesamte Spielzeit betrachtet ein verdienter Sieg....
(c)Keeper

20.3.10 gegen Pana (3:0)

Tiefer Platz, 15 Leute, alles bestens......gewonnen.....fertig!!!!

Also, guter Start, wir hatten das Spiel über die gesamte Spielzeit recht sicher im Griff. Das 1:0 legte sich Pana fast alleine ins Netz. Eine Flanke von links die der Keeper schon fast hatte und den Ball durchflutschen ließ, Kai staubte ins leere Tor ab. Das 2:0, ein Freistoß von Dennis Egelkamp, direkt aus 20 Meter unhaltbar ins Netz. Dennis Bergfeld musste nach einem schweren Foulspiel mit einer Knöchelverletzung vom Platz. In der 2 HZ. gleiches Bild. Überlegenheit von unserer Seite aus und so viel dann auch das 3:0 durch Dennis Egelkamp der heute ein sehr gutes Spiel machte und hervorzuheben ist!! Eine Chance für Pana die der Stürmer frei vor Tor kläglich vergab. Verdienter Sieg.....!!!
(c)Keeper

6.3.10 gegen Seeste (1:5)

Vorweg sei erst einmal bemerkt das man dieses Spiel aus unserer Lage niemals hätte spielen sollen und verlegen müssen!!!! Wir haben auf einem Ausweichplatz spielen müssen und der war natürlich Schneebedeckt. Bei diesen Witterungsbedingungen muss!!! ein Spiel verlegt werden weil wir als Heimmannschaft keinen oder nur einen gesperrten Platz hatten!!
Zum Spiel:
Mit 9!! Mann musten wir dieses Spiel bestreiten, was auch noch dazu kommt. Wir setzten ersteinmal alles auf die Defensive was auch ganz gut klappte. Wir setzten einige Nadelstiche nach vorne und waren immer mal wieder gefährlich vor dem Tor von Seeste. Ein Spielzug über außen und zwei Querpässen folgte das 1:0 und wenig später durch einen Heber das 2:0. So ging es in die Pause. Nach der Pause wurden wir dreimal hinten in Unterzahl ausgespielt was das 0:5 zur folge hatte. Durch einen Treffer von David verkürzten wir noch einmal. Wir hätten durchaus auch noch das eine oder andere Tor machen können. Durch den läuferischen und kämpferischen Einsatz von allen wurde es zu einem teilweise offenem Spiel.
Eines sei noch bemerkt.......es kommt auch wieder die Sonne raus für die "Schönwetterfußballer"!!.......
(c)Keeper

5.12. gegen Berghof (8:1)

Bei sehr schlechtem Wetter und tiefen Boden wurde das Spiel auch unter Bedenken des Schiris angepfiffen!! Berghof,  am Anfang nur mit 9 Leuten . Wir erspielten uns sehr viele Möglichkeiten und schossen auch zwangsläufig die Tore. 2x Andree, 2x Kai, Marc und Dennis trafen in der 1. HZ. Berghof kam nur zu einer guten Torchance, die leichtfertig vergeben wurde weil wir viel zu offen standen. In der 2. HZ und nach 4 Wechseln ging es weiter. Das Spiel plätscherte jetzt fast nur noch so dahin. Dennis und Christoph trafen,und nach einem Anschlußtreffer war nicht mehr viel los. Bei Dauerregen in der Schlußphase waren alle froh das der Schiri pünktlich abpfiff. Nächste Woche geht es zum Nachholspiel gegen
A. Obermetten!!
(c)Keeper

21.11.gegen NfG Recke (1:2)

15 Leuten heute an den Start und hatten uns einiges vorgenommen. Das Spiel lief eigentlich ganz gut an. Wir spielten sehr gut mit und hatten auch einige Chancen in Führung zu gehen. Einmal Pfosten und einmal Latte hatten etwas dagegen. Nach einer blöden Aktion eines gegnerischen Spielers, der meinte meckern zu müssen, flog bei unserem "Lieblingsschiri" auch gleich runter. Es ging mit einem 0:0 in die Pause. Nach dem Wechsel und einigen Umstellungen war die Ordnung der 1 HZ nicht mehr gegeben und NFG übernahm die Offensive. Nach einer Flanke, der einem unserer Abwehrspieler aus 2 Metern gegen den Arm sprang, gab es einen HE. Dieser wurde dann sicher zum 1:0 verwandelt. Von unserer Seite kam immer noch nicht mehr bewegung ins Spiel und wir bettelten förmlich um das nächste Tor. Was dann auch durch einen alleingang eines Gegenspielers über außen gelang und nie hätte fallen dürfen! Dann machten wir auf und kamen zu einigen guten bis sehr guten Chancen. NFG blieb bei ihren Kontern immer sehr gefährlich. 15 Minuten vor Schluß gelang durch Marc nach einer Freistoßflanke von Dennis das 2:1. Kurz vor dem Abpfiff lief Marcel noch alleine auf den Torwart zu und er schob den Ball ganz knapp am Torwart und am Tor vorbei. Am Ende ein glücklicher Sieg für NFG. Eine Punkteteilung wäre auf grund der Chancen gerecht gewesen!
(c)Keeper

14.11.gegen Red Devils

Schafberg verliert trotz zwischenzeitlicher Aufholjagd verdient mit 3:5
Die LJS heute in Rekordbesetzung, es waren gegen die RedDevils über 17 spielfähige Leute dabei. Dementsprechend schwierig gestaltete sich für Kai und Marc die Aufstellung.
In den ersten Minuten wirkte LJS noch nicht wach, bekam auch prompt ein Gegentor. Nur mühsam kam man ins Spiel, bekam dann aber einen Elfer, den André sicher verwandelte. Doch blieb man weiterhin die kämpferisch und taktisch unterlegene Elf und somit ging es nach zwei durch Nachlässigkeiten geprägten Gegentoren mit 1:3 in die Pause. In der Pause zwei Wechsel auf LJS-Seite.
In HZ zwei dann ein anderes Bild. Schafberg nun hellwach und mit viel Willen nach vorne, so dass durch zwei Klassetore von Kai und Andree der Ausgleich glückte.
Jedoch gelang den Gästen einer der wenigen Konter...Foulspiel im 16er, Strafstoß. Dieser wurde sicher verwandelt. ALs Schafberg dann alles nach vorne warf, fiel sogar noch das 5:3.
(C) Dirkinho13
Wir hätten für heute 21!! Spieler gehabt. Es fanden sich aber von vornherein Spieler die freiwillig verzichteten. So ging es los und nach einer Standardsituation und einem Kopfball stand 0:1. Was folgte war ein FE für uns, den Andre L. sicher versenkte. Wir leisteten uns sehr viele Ballverluste im Mittelfeld und kamen immer wieder in Bedrängnis. So fiel nach einem Eckball und einem Nachschuß aus 15 mtr. von einem sehr alleingelassenem Gegenspieler das 1:2. Noch schlimmer kam es als das 1:3 fiel. Einen Ball, den unser Torwart schon hatte wurde ihm von unserem eigenen Spieler aus der Hand geschossen und fiel dem Gegner vor die Füße, das Tor war leer....Tor!
Nach der Pause gingen wir etwas offensiver zur Sache, und so konnte Kai das 2:3 erzielen. Nach einem Konter und einem Steilpass auf Andree, der alleine im Sprintduell auf das Tor zu lief (ohne die Eckfahne zu grüßen) guckte  sich den Torwart aus und es stand 3:3. Nach einem Konter der Devils bekamen sie einen FE, der auch verwandelt wurde. Wir machten auf und schmissen alles nach vorne. Nach einem Konter in den Schlussminuten fiel dann das 3:5. Jetzt folgt mal ein leichteres Auswärtsspiel gegen NFG ;o)
(c)Keeper



7.11.bei Wöstmann (8:0)

Es fing heute schon gut an, zu gut um ehrlich zu sein. Wir hatten 17 Leute am Platz, sprich einer zuviel. Ein Dankeschön an Marcel der freiwillig auf seinen Einsatz heute verzichtete!!
Zum Spiel....es fing gut am mit einigen Chancen. Wöstmann die durch einige Konter auch 2-3 mal vor unserem Tor auftauchten und beste Chance liegen ließen. Aber zwangläufig schoßen wir dann die Tore um mit einem 3:0 in die HZ zu gehen. In der 2 HZ hatten wir zu beginn probleme wieder ins Spiel zu finden. Nach einiger Zeit und etwas undurchsichtigem Spiel kamen wir wieder besser zum zug und wir konnten so auf 8:0 davon ziehen. Aber auch in der 2 HZ hatte die Wöstmann Elf ihre Chancen die sie aber nicht zu nutzen wußten oder auch gut gehalten wurden.
Mehr zu dem Umfeld in Zukunft, bitte im Forum nachlesen, werde dort noch etwas zu sagen.....

31.10. gegen Westerbeck (0:2)

Das Spiel lief eigentlich ganz gut für uns, wir erspielten uns eine leichte Überlegenheit mit 2-3 Chancen die wir aber leider nicht nutzen konnten. Westerbeck hatte keine ernsthafte Torchance in der ersten HZ. Nach dem Wechsel verloren wir in der Vorwärtsbewegung den Ball, der Gegener ging durch die mitte an 2 Leuten vorbei und netzte ein. Der Spielfluß aus der ersten HZ war nicht mehr so vorhanden. Als Daniel dann einen Steilpaß außerhalb des 16ners klären wollte schoß er dabei Wolle an und der Ball trudelt ins leere Tor. Tja, 2 Chancen für Westerbeck und unterm Strich ein sehr sehr glücklicher Sieg. Ein Unentschieden wäre der gerechte Lohn für beide Teams gewesen.

24.10. bei Teuto(5:0)

Dieses Spiel ist schnell erzählt.Es gab keines,zumindest kein Punktspiel,da Teuto keine Leute hatte.

Und über dieses Gekicke,welches dann stattfand,was im Volksmund Fußball genannt wird, möchte ich hier nicht näher eingehen. Naja außer auf  Holgers Supersprint im Kampf um den Ball,oder was auch immer er versuchte als Pidda an ihm Pilzesuchenderweise  vorbeispazierte. Welch ein "Zweikampf"!


17.10. gegen Celtic(4:1)

Was für ein Spiel. Nach langer Zeit gab Wolle sein Comeback und es waren 13 Spieler vor Ort.
Nach gut 2 Minuten gab es aus halbrechter Position einen Freistoß den Marc punktgenau auf den "Zerstörer" flankte und dieser mit einem schönen Kopfball vollendete. Danach gerieten wir ein wenig unter Druck. Nach einem Konter wurde David an der Außenlinie von einem Gegner von hinter umgehauen. Der Schiri zeigte sofort Rot. Nach meckern eines anderen Spielers wurde auch dieser des Feldes verwiesen. So hatten wir das Spiel eigentlich fest im Griff. Was fehlte war eigentlich wie immer das beruhigende 2 Tor. So kam Celtik kurz vor der HZ zu einem Konter, ein langer Ball an der 16er und der "Zerstörer" drückte den Angreifer nach Ansicht des Schiris zu Fall. Was folgte war eine Rote Karte und ein Elfmeter. Dieser wurde mit etwas Glück aber unhaltbar verwandelt. So ging es mit einem 1:1 in die HZ. Nach dem Wechsel drängten wir auf die Entscheidung. Was folgte war nach einer schönen Kombination über Außen und Übersicht das Andree frei vor dem Tor freigespielt wurde und dieser sich die Ecke aussuchen konnte. Mit der "Picke" netzte er ein. Wir blieben am Ball und so viel kurze Zeit später durch einen Schlenzer vom 16er in die rechte Ecke das 3:1 durch Wolle. Am ende des Spiels konnte Andree mit seinem 2. Tor für das 4:1 sorgen. Celtik kam nur zu einer Chance, nach einem Rückpass, wenn es denn einer war folgte ein indirekter Freistoß an der Torauslinie der aber nichts einbrachte. Celtik schoß in der gesamten Spielzeit 2 mal auf das Tor. Kurz vor Schluß stand Marc am Rande eines Platzverweises(gab nur Gelb) als er im Mittelkreis mit einer Grätsche nur den Gegenspieler traf und so einen Konter unterbindete.
Jetzt hoffen wir am nächsten Spieltag gegen Teuto den nächsten Dreier einzufahren.


10.10.bei Alte Post (1:5)

Mit zehn Mann mußte LjS auf Grund Verletzungen und anderer Vorfälle,über die zu reden sein muß,gegen Alte Post antreten.
Das die Jungs aus Mettingen nicht die schlechtesten sind,ist ja kein Geheimnis. Denoch mußten sie erst durch einen geschenkten Elfer in Führung gehen,und taten sich auch weiterhin gegen eine kämpfende Schafberger Truppe schwer.
Andree netzte dann auch mit einen schönen Heber aus 28m ein. So stand es dann 1:1.Danach lief es ziemlich ausgeglichen,aber einmal kurz nicht aufgepasst,und Post ging noch vor der Halbzeit in Führung.
In der zweiten Halbzeit merkte man dann schnell das einige stehend KO waren,und so war es eine Frage der Zeit bis Post ihre Chancen nutzen würde. Beim 1:3 war dann der Bann gebrochen. Es folgten noch 2 Treffer zum Endstand von 1:5.
LjS hat gekämpft,aber mehr saß diesmal nicht drin.Danke an die Jungs alles gegeben haben.

Ich hoffe beim nächsten mal,sind dann auch die Leute da,die sich angemeldet haben.Ansonsten kann man auch ganz auf die verzichten,und mit denen spielen auf die man sich verlassen kann!

19.9. bei Pana (3:1)

An einem sonnigen Samstagnachmittag hat sich trotz einiger Verletzten doch noch eine gute Truppe zum Spiel gegen Pana getroffen. Bemerkenswert natürlich das Comeback des "Zerstörer"!
Es war in der ersten Halbzeit ein sehr einseitiges Spiel mit vielen Großchancen für uns.Was daraus wird ,kennen wir ja schon.Der Ball war häufig im Netz,allerdings das Fangnetz hinterm Tor.Manchmal wurde auch der Torwart angeschossen. Unserem Torwart war langweilig,er hoffte bald etwas zu tun zu bekommen,wenn nicht ,sorgt er eben selbst dafür. Er senste einfach einen Gegner um,der schon in Richtung Eckfahne unterwegs war,so bekam er endlich einen Schuß aufs Tor,und zwar aus 11 Metern!Und hielt den Ball auch fest...nachdem er ihn aus dem Netz holte.
Halbzeit 0:1
2.Halbzeit gleiches Spiel,nur diesmal fiel einer von uns in des Gegners Strafraum.Daniel hatte immer noch Langeweile und nahm die 70 meter in 5,3s(handgestoppt)zum Elfer verwandeln in Kauf,da ja jeder gesehen hat, das kein anderer bis jetzt einnetzen konnte. Sicherer Schuß zum 1:1.Der Bann war gebrochen, Kai und Andree merkten sich die Stelle und trafen ebenfalls noch. Unsere Abwehr stand wie in den letzten Spielen immer sehr sicher.
Endstand 3:1 LjS. Dritter Sieg in Folge...

5.9. in Seeste (4:1)

Schafberg mit Spitzenleistung zum 4:1 Auswärtssieg beim SV Seeste
(dpa)
LJS in Galaform! Die LJS begann defensiv enorm stark, gewann schon früh die wichtigen Duelle in der Luft und am Boden. Der prasselnde Regen animierte zudem, dass der Schafberger Gast die Zweikampfe nicht nur annahm, sondern suchte... und größtenteils gewann.
Das 1:0 war schön herausgespielt: Danis Diagonalpass legte der durchgestartete Dirk gerade noch so zurück, Christoph nahm die Pille an und schob sie ins Netz.
Beim 2:0 dann wieder eine gute Idee, diesmal bei einer Ecke. Christoph spielte die Ecke flach vor gegnerische Gehäuse, Kai nahm den Ball direkt und traf flach in die Maschen.
Schafberg bis dahin mit guter Laufarbeit und gutem Stellungsspiel, zudem stets wachsam. Spätestens jetzt kam noch etwas mehr Rasse und Kampf ins Spiel, so dass den Zuschauern ein interessantes Spiel geboten wurde.
Das 3:0 war dann wieder einmal ein klassisches Andree-Tor nach einem Konter. Dirk erkämpft sich den Ball hinten, Christoph dann mit 30Meterpass die Seitenlinie entlang, Andrinho schnappt sich die Nille, läuft allen davon und sucht sich die rechte Ecke raus. Klasse Tor, welches die LJS-Fans abermals verzückte.
Ein weiteres schönes Tor gelang dann Dirk noch zum 4:0. Andrees Lattenfreistoß gelangt 25m vorm Tor zu Dirk, der direkt abzieht und genau in den rechten oberen Torwinkel trifft. Großer Jubel!
Ein ähnliches Tor gelingt dann den Gastgebern noch kurz vor Schluss.
Alles in allem zeigte Schafberg von der 1 bis zur 11 bzw 14 eine sowohl kämpferisch als auch spielerisch starke Leistung, die heute abend auf Kirmes belohnt wird.

Yihaaaa




29.8. gegen Uffeln (4:0)

Ein Spiel das nur in eine Richtung lief und das die komplette Spielzeit. Uffeln die nur mit 10 Leuten angetreten sind hatten heute keine möglichkeit etwas auszurichten. Was soll man da groß erzählen....2 Tore vor der Halbzeit und 2 nach der Halbzeit. Das 3:0 war ein sicher verwandelter FE von unserem Torhüter (etwas Bewegung musste sein). Das einzige was noch zu bemängeln wäre ist die CHANCENVERWÄRTUNG !!!! Bei so einer Überlegenheit und Chancen muss man so ein Spiel einfach höher gewinnen.

(c)Keeper

22.8. bei SF Recke (0:6)

Vielleicht mal eine kurze Vorgeschichte,
wir wollten aufgrund von Spielermangel, und da einige früh weg mußten,das Match vorverlegen.Abgelehnt!
Gut,wenn wir pünktlich anfangen könnte es was werden.Aber nein ,kein Schiri da!Macht ja nix,wir haben ja Zeit! Nach einer halben Stunde entschließt sich dann Recke doch einen zu stellen,der aber dann noch zehn Minuten für ein Shirtwechsel braucht.Macht ja nix,wir hatten ja Zeit! So einigen wir uns in dieser Zeit mir dem Gegner auf ein verkürztes Spiel.Da hatten wir aber die Rechnung ohne Mister Sturkopfschiri gemacht.Er war der Einzige der auf volle Spielzeit bestand,aber macht ja nix,wir hatten ja...ihr wisst schon!Wir hätten ja auch ein Schiri stellen können,aber siehe oben,Spielermangel!

Kurz zum Spiel was dann endlich unter Flutlicht angefangen hat.
Die erste Halbzeit war halbwegs ausgeglichen,Recke ging durch ein verunglückte Flanke in Führung.Wir hatten auch noch ein zwei Möglichkeiten,aber es sollte heut nicht sein.Halbzeit 0:1.Dann mußte der erste weg,ein zweiter war verletzt,und Mister Sturkopf verhalf seinen Jungs zum 2:0(was die eigentlich nicht nötig hatten)Dann war die Moral gebrochen,die Luft war raus,einige kämpften noch ,andere konnten oder wollten nicht mehr.Und so klingelte es noch ein paar mal.Und am Ende stand es 0:6.

Danke an die Jungs die trotzdem bis zum Ende da waren,aber vielleicht sollten wir in so einer Situation das nächste mal einfach absagen.Das hat jedenfalls keinen Spass gemacht,und ich glaube der hat doch den Vorrang!

Und Danke an den Schiri der nicht gekommen ist und vermutlich nicht mal ein Telefon besitzt!
Soll er doch ein Brieftaube schicken,um abzusagen.Aber mit solchen Leuten müssen wir leider in der Stadtliga leben.

Pokalspiel Berghof-LjS 1:5

Also für das erste Spiel der Saison war das doch schon mal sehr ordentlich. Mit insgesamt 3 neuen Spielern ging es in das erste Spiel. LJS machte von beginn an mehr Druck und hatte das Spiel auch im Griff. So stand es schnell 0:1 Tor durch Dirk. Durch eine Unachtsamkeit kam es dann zum 1:1. Nach einer guten Parade und dem direkten Konter erhöhten wir mit dem Pausenpfiff auf 1:2. Nach der Pause und insgesamt 5 Wechseln konnten wir gut weiter Druck entwickeln. Berghof kam auch zu kleineren Chancen aber im großen und ganzen ohne große Gefahr. So konnten wir schnell auf 1:5 davon ziehen. Wobei das 1:4 ein sehr schönes Tor war. Ein langer Abschlag von Daniel, den Andree dann direkt über den Torwart ins Tor lupfen konnte. Zum Abschluß hatte Berghof noch einen Elfmeter der aber auch gut und sicher entschärft wurde. Alle 3 Neuzugänge waren sofort sehr gut mit von der Partie.
Und eines noch zum Abschluß!! Da wir ein Luxusproblem haben, das heißt eben im moment viele Akteure, können eben die Spieler die sich nicht melden oder erst Samstagmorgen bescheid sagen, nicht damit rechnen zu spielen!! Es muß doch möglich sein sich bis Donnerstag per SMS oder hier zu melden!!
In dem Sinne kann SF ruhig kommen.....

Danke Keeper
 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=